Freilichttheater im Sparblig Gansingen

17. – 31. August 2024

Grüezi

Nach den erfolgreichen gemeinsamen Produktionen «De Pächbueb» (2007), «sMarei» (2012) und «Anno 1798» (2017) aus der Feder von Thomas Senn freuen sich das «Theater Gansingen» und die «Spielleute Hottwil» auf das nächste Freilichtprojekt und wagen sich an einen Klassiker!

Was passt besser in die Waldkulisse vom Sparblig als das fantastischen Lustspiel um Liebe und Träume «Ein Sommernachtstraum» von William Shakespeare.

Ab auf die Waldlichtung, zu Elfenzank, unfreiwilligem Partnertausch, klassischer Musik von Mendelssohn und irritierendem Esels-I-A.

Shakespeares “Sommernachtstraum” ist in Eva Manns Inszenierung eine bittersüsse Komödie, die zwei Motiven nachgeht: Der Suche nach dem passenden Gegenüber – und der Begegnung mit uns selbst, die uns passiert, wenn wir uns im Wald verlieren.

Eva Mann hat den klassischen Text vom fast 500-jährigen englischen Original in aktuelle Mundart übersetzt und legt die Inszenierung in der Empire-Zeit an – eine Zeit gesellschaftlichen Umbruchs und der aufkeimenden Romantik. Geschlechterrollen brechen auf, mit Beziehungskonstellationen wird experimentiert und soziale Schichten durchmischen sich.

Angelpunkte der Geschichte sind vier sehr unterschiedliche Liebespaare. Da ist einerseits Hermia, die auf Wunsch ihres Vaters den ungeliebten Demetrius heiraten soll, den Angebeteten ihrer besten Freundin Helena, und mit ihrem Schatz Lysander in den Wald flieht, verfolgt von Demetrius, verfolgt von Helena. Im Wald herrscht Gewitterstimmung, da die Elfenkönigin Titania seit geraumer Zeit ihrem Mann Oberon das Bett verweigert – zu sehr ist sie mit einem Adoptivkind beschäftigt. Oberon beschliesst, sich mittels eines Liebeszaubers an ihr zu rächen und verpflichtet dafür den übereifrigen, aber ungeschickten Kobold Puck. Ebenfalls in den Wald begibt sich eine Truppe von Laienspielern, um dort ein Theaterstück für das bevorstehende Hochzeitsfest von Theseus und Hippolyta einzustudieren. Puck verzaubert munter, und öfters die Falschen, sodass sich am nächsten Morgen manch eine*r die Augen reiben wird…

Auf der zauberhaften Waldbühne im Sparblig ist das Publikum eingeladen, in Titanias Reich einzutauchen, mit den Handwerkern zu lachen und den Verliebten zu seufzen – oder nach Wunsch auch umgekehrt.

„Chum und lueg dä Irrsinn geschwind! Jee, wie tumm doch d Mänsche sind.“

Gutschein als Geschenk

Bestellen Sie noch heute Ihre Gutscheine im Wert von CHF 48 oder CHF 24 und schenken Sie ihren Liebsten ein unvergessliches Erlebnis im Freilichttheater.

Klicken Sie hier um zur Gutscheinbestellung zu gelangen.

Flyer

Haben Sie Interesse an unserem Flyer? Sie können das PDF hier herunterladen.

NFZ-Plus-Aktion

Abonnent:innen erhalten an der Abendkasse gegen Vorweisen der Abo-Karte und des Theater-Tickets je einen Konsumationsgutschein im Wert von CHF 5.00 für sich und eine Begleitperson (maximal zwei Gutscheine).

Noch Fragen…?

Vielleicht wird Ihre Frage auf unserer FAQ-Seite «Allgemeine Infos» bereits beantwortet.

Ansonsten kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail.

Aufführungsdaten

Samstag, 17. August 2024, 20:30 Uhr
Sonntag, 18. August 2024, 20:30 Uhr
Mittwoch, 21. August 2024, 20:30 Uhr
Freitag, 23. August 2024, 20:30 Uhr
Samstag, 24. August 2024, 20:30 Uhr
Dienstag, 27. August 2024, 20:30 Uhr
Freitag, 30. August 2024, 20:30 Uhr
Samstag, 31. August 2024, 20:30 Uhr

Ersatzdaten
Donnerstag, 22. August 2024, 20:30 Uhr
Donnerstag, 29. August 2024, 20:30 Uhr

Der Vorverkauf startet am Dienstag, 2. Juli 2024 um 17:00 Uhr.

Anfahrt

Der Sparblig liegt zwischen Gansingen und Remigen: Google Maps

Das Postauto bedient die Haltestellen Gansingen Postplatz, von wo aus Shuttlebusse die Besucher bequem zum Sparblig bringen.

Für einen kleinen Unkostenbeitrag von CHF 5 pro Person fahren Heigotaxis nach Laufenburg oder Brugg (siehe Allgemeine Infos für weiter Auskunft).

Für all jene, die lieber mit dem Auto anreisen, sind genügend Parkplätze vorhanden.

Während den Vorstellungen ist die Durchfahrt auf der Gansingerstrasse nicht möglich. Die Strasse wird umgeleitet, das Postauto wird weiterhin normal verkehren.

Presenting Partner